Die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern

Univ. Prof. Dr. Erich Minar

Leistenhernie der Frau Die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern Krampfadern - Univ. Prof. Dr. Erich Minar


Krampfadern (Varizen) – Behandlung & Vorbeugen - krampfadern-group.info Die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern

Bei einem Krampfaderleiden Varikosis handelt es sich um die häufigste aller Venenerkrankungen. Jede zweite Frau ist von Krampfadern Varizen, variköse Venen betroffen. Bei den Männern trifft es nur jeden Vierten. Da es sich bei dieser Form des Venenleidens nicht nur um einen ästhetischen Makel handelt, sondern damit zum Teil auch starke Beschwerden einhergehen, welche zu einer Verminderung der Lebensqualität beim Betroffenen führen, sollten Krampfadern von qualifizierten Experten behandelt werden.

Die Venen transportieren das Blut aus den Gefässen zurück zum Herzen. Dieser Vorgang verlangt gerade den Venen in den Beinen sehr viel Kraft ab, da sie das Blut gegen die Schwerkraft befördern müssen. Atmung sowie Fuss- und Beinmuskulatur dienen dabei als natürliche Pumpen. Jede Vene hat Bild Knöchel Krampfadern dutzende Venenklappendie das Blut bei Muskelentspannung daran hindern, wieder zurück in die Vene zu fliessen.

Die Venenklappen dienen somit als Ventile. Ein Venenleiden entsteht, die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern, wenn die Venen überlastet sind und die Venenklappen nicht mehr richtig funktionieren.

Dadurch staut sich das Blut in den Gefässen. Östrogen wird generell mit Venenleiden in Verbindung gebracht.

Deshalb ist von der Einnahme der Anti-Baby-Pille ab dem Die überlasteten Gefässe werden nicht nur in Form von Krampfadern sichtbar, sondern gehen in der Regel auch mit Beschwerden einher. Folgende Symptome sind typisch:. Schmerzen in den Beinen Beine können sich schwer anfühlen, spannen und jucken vor allem nachts Wadenkrämpfe bräunliche Verfärbungen und Verhärtungen der Haut, die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern, insbesondere am Schienbein.

Die Beschwerden verstärken sich häufig bei warmen Temperaturen und abends sowie bei Frauen vor der Menstruation. Sollten die genannten Anzeichen für Krampfadern auftreten, sollten Sie einen Venenexperten Phlebologe oder Gefässexperten Angiologe aufsuchen, um sich Klarheit über die Beschwerden zu verschaffen.

Je früher die Varizenbehandlung beginnt, desto besser kann sie eine eventuelle Verschlimmerung der Krankheit vermeiden. Zur Diagnose von Krampfadern führt der Arzt zunächst eine körperliche Untersuchung durch. Da Krampfadern in der Regel an den Beinen, vor allem den Unterschenkeln, auftreten, schaut sich der Experte zunächst die Beine an und tastet sie nach Auffälligkeiten ab.

Diese Untersuchung erfolgt sowohl im Stehen als auch im Sitzen und Liegen. Für eine genauere Untersuchung der Venen stehen verschiedene Methoden zur Verfüung. So kann er erkennen, ob und wo sich das Blut tatsächlich staut. Sind die tieferen Beinvenen betroffen, zieht der Arzt zusätzlich noch eine Röntgenuntersuchung, die sogenannte Phlebografiezur Diagnosestellung heran.

Hierbei wird dem Patienten unter lokaler Betäubung ein Kontrastmittel in die Fussrückenvene gespritzt, sodass alle Beinvenen sichtbar werden und auf Varizen untersucht werden können.

Die Phlebografie panchohi für Krampfadern als Methode zur Diagnose von Krampfadern in der Regel nur bei schwierig verlaufenden oder tiefer liegenden Beinvenen angewandt.

Mithilfe der Licht-Reflexions-Rheografie ist es möglich, die Pumpfunktion der Beinvenen zu überprüfen. Ein Messgerät sendet Infrarotstrahlen an die betroffenen Stellen und der rote Blutfarbstoff in der Vene reflektiert das Infrarotlicht durch die Haut.

Führt der Patient einfache Bewegungen des Beines durch, dann entleeren sich die Venen durch die Muskelanspannung und befüllen sich anschliessend bei Muskelentspannung wieder. Die Schwankungen des Venenvolumens führen zu Veränderungen in der Reflexion des Infrarotlichtes, welche dann ausgewertet werden. Dadurch kann der Experte Rückschlüsse zur Wiederauffüllungszeit der Vene ziehen.

Je kürzer die Wiederauffüllungszeit ist, desto geschädigter ist das Gefäss, die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern. Die Wiederauffüllungszeit beträgt normalerweise 25 Sekunden. Auch die Plethysmografie misst das Fassungsvermögen sowie den Blutfluss der Beingefässe.

Obwohl Varizen selbst nicht heilbar sind, kann die richtige Therapie einer Verschlimmerung des Krampfaderleidens entgegengewirken und eine Linderung herbeiführen.

Bleiben Krampfadern unbehandelt, können dauerhaft bestehende Beschwerden auftreten. Dazu zählen die Therapie mit Kompressionsstrümpfen KompressionstherapieVerödung und Lasertherapie sowie operative Methoden. Spezialisten für Krampfadern finden.

Die Kompressionstherapie erfolgt mithilfe von Kompressionsstrümpfen, die gezielt Druck auf die Venen ausüben und vom Knöchel über die Kniegelenke bis auf die Oberschenkel reichen.

Es erfolgt eine Kompression Zusammenpressung der die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern, erweiterten Venen, die eine Verringerung des Venendurchmessers bewirken kann. Dadurch schliessen auch die Venenklappen besser.

In der Folge verbessert sich der Blutfluss in den Beinen. Der Druck durch Kompressionsstrümpfe ist am Knöchel am grössten und nimmt zum Oberschenkel immer weiter ab. Aus diesem Grund sind Kompressionstrümpfe nicht mit Stützstrümpfen zu verwechseln, welche einen deutlich geringeren Druck gleichmässig auf das Bein verteilen.

Kompressionsstrümpfe werden an die Bedürfnisse des Patienten angepasst und auf Mass angefertigt. Es gibt verschiedene Kompressionsklassen beziehungsweise Stärken, je nach Schwere des Krampfaderleidens. Die Strümpfe müssen spätestens nach sechs Monaten ausgetauscht werden.

Kompressionstrümofe lindern das Krampfaderleiden jedoch lediglich, das eigentliche Problem besteht weiter. Die Sklerosierung kommt bei leichteren Varizen zur Anwendung. Die Venenwände verkleben und bauen sich in der Folge langsam ab, die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern, sodass ein operativer Eingriff nicht nötig ist.

Im Anschluss sind Kompressionsstrümpfe zu tragen, um den Abbau der verödeten Venen zu fördern. Ausserdem ist viel Bewegung notwendig, um den Blutfluss in den restlichen Venen anzuregen. Der Eingriff erfolgt ambulant und unter örtlicher Betäubung. Er kann beliebige Male wiederholt werden, was in der Regel auch notwendig ist, um längerfristig solide Ergebnisse zu erzielen.

Auch die Lasertherapie als Varizenbehandlung führt zur Verödung der Gefässe. Der Arzt führt über einen kleinen Einschnitt eine Lasersonde in das Gefäss ein und erzeugt mit dessen Hilfe gezielt Hitze. Diese erwärmt das Blut und überträgt sich somit auf die Gefässwand, sodass diese verklebt.

In einem langsamen Prozess baut sich die Vene dann ab und muss wie bei der Sklerosierung nicht entfernt werden. Eine Lasertherapie erfolgt in der Regel ambulant und unter örtlicher Betäubung.

Nach dem Eingriff muss der Patient für etwa vier Wochen Kompressionsstrümpfe tragen. Damit wird auch hier zusätzlicher Druck auf die verödeten Venen ausgeübt, um deren Abbau schneller herbeizuführen. Im Gegensatz zur Sklerosierung und Lasertherapie werden die Krampfadern in einem operativen Eingriff komplett entfernt.

Insbesondere bei Komplikationen wie einem "offenen Bein", starken Schmerzen oder Entzündungen ist diese Varizentherapie zu empfehlen. Beim Stripping werden die Krampfadern mithilfe einer in die Venen eingeführten Sonde aus dem Bein gezogen. Der Arzt bringt die kleine, biegsame Sonde über einen Schnitt in der Leiste in das Gefäss ein, wo sie sich einknotet. Der Arzt zieht nun die Vene aus dem Bein. Bei einem Teilstripping entimmt er nur den krankhaft veränderten Teil des Gefässes, während der gesunde Teil erhalten bleibt.

Im Rahmen einer Crossektomie werden die Verbindungen zwischen dem oberflächlichen und dem tiefer liegenden Venensystem getrennt. Dieser Eingriff findet oft vor einem Stripping oder Teilstripping statt, sodass im Anschluss mithilfe eines Teilstrippings nur der krankhaft veränderte Teil der Vene aus dem Bein gezogen werden kann.

Eine Phlebektomie wird vor allem zur Entfernung kleinerer Seitenäste der grösseren Gefässe eingesetzt. Entlang der betroffenen Venen setzt der Arzt Mikroschnitte 1 - 2 mm und führt ein kleines Häkchen in das Unterhautfettgewebe ein. Damit zieht der Experte die kranke Vene hervor und entfernt die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern Stück für Stück. Anschliessend verschliesst er den Schnitt mit einer feinen Naht, einem Pflasterstreifen oder einem Hautkleber.

Obgleich Krampfadern teilweise durch Veranlagung zur Venenschwäche entstehen oder die Ursache woanders liegt, können Sie ihrer Entstehung vorbeugen Folgende Tipps sind dabei nützlich:. Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Die Ursachen für die Entwicklung von Krampfadern sind vielfältig: Symptome von Krampfadern Die überlasteten Gefässe werden nicht nur in Form von Krampfadern sichtbar, sondern gehen in der Regel auch mit Beschwerden einher.

Folgende Symptome sind typisch: Schmerzen in den Beinen Beine können sich schwer anfühlen, spannen und jucken vor allem nachts Wadenkrämpfe bräunliche Verfärbungen und Verhärtungen der Haut, insbesondere am Schienbein Die Beschwerden verstärken sich häufig bei warmen Temperaturen und abends sowie bei Frauen vor der Menstruation.

Diagnose von Krampfadern Sollten die genannten Anzeichen für Krampfadern auftreten, sollten Sie einen Venenexperten Phlebologe oder Gefässexperten Angiologe aufsuchen, die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern, um sich Klarheit über die Beschwerden zu verschaffen. Therapiemöglichkeiten bei Krampfadern Obwohl Varizen selbst nicht heilbar sind, kann die richtige Therapie einer Verschlimmerung des Krampfaderleidens entgegengewirken und eine Linderung herbeiführen.

Kompressionstherapie Die Kompressionstherapie erfolgt mithilfe von Kompressionsstrümpfen, die gezielt Druck auf die Venen ausüben und vom Knöchel über die Kniegelenke bis auf die Oberschenkel reichen.

Krampfadern-Operation Im Gegensatz zur Sklerosierung und Lasertherapie werden die Krampfadern in einem operativen Eingriff komplett die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern. Zu den häufig angewendeten Krampfaderoperationen zählen das Stripping die Crossektomie die Phlebektomie Beim Stripping werden die Krampfadern mithilfe einer in die Venen eingeführten Sonde aus dem Bein gezogen.

Krampfadern vorbeugen Obgleich Krampfadern teilweise durch Veranlagung zur Venenschwäche entstehen oder die Die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern woanders liegt, können Sie ihrer Entstehung vorbeugen Folgende Tipps sind dabei nützlich: Dieser Text wurde überprüft von unserem Experten Prof.


Krampfadern - Ursachen, Symptome, Diagnose & Therapie Die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern

Haben Sie einen Leistenbruch? Bei Frauen sind Leistenhernien wesentlich seltener als bei Männernauf eine Patientin mit einem Leistenbruch kommen 8 männliche Patienten mit dem gleichen Krankheitsbild, die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern.

Bei Frauen ist die indirekte oder auch laterale Leistenhernie häufiger, der Bruchsack tritt dabei am inneren Leistenring, einer muskelschwachen Stelle der Bauchwand in den Leistenkanal ein und verläuft dann gemeinsam mit dem Gebärmutterband Lig. In dem Bruchsack können sich Organe des Bauchraumes wie Darmanteile befinden. Lesen Sie mehr zum Thema: Leistenbruch bei der Frau.

Was sind die Ursachen Ihrer Leistenschmerzen? Normalerweise hält die Muskelwand diese Drücke ohne Probleme aus. Leistenbrüche bei Frauen können auch durch schwaches Bindegewebe oder hormonelle Einflüssedie zu einem Abbau des Bindegewebes führen, begünstigt werden. Die Schmerzen bei einem Leistenbruch treten vor allem beim Heben oder bei Betätigung der Bauchpresse auf.

Ein inkompletter Leistenbruch macht ebenfalls Beschwerden in der Leiste, meistens kann man hier aber noch keine Vorwölbung tasten. Die ziehenden oder drückenden Schmerzen sind dann das einzige Symptom. Der Bruchsack kann Organe des Bauchraumesvor allem Darm enthalten, die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern.

Gefährlich kann eine Leistenhernie werden, wenn diese Darmanteile im Leistenbruch eingeklemmt bleiben, da der Darm durch diese Einklemmung anschwillt und von der Blutzufuhr abgeschnitten wird. Diese Komplikation wird als Inkarzeration bezeichnet, der betroffene Darmabschnitt kann absterben oder ein Ileus Darmverschluss entstehen.

Eine weitere mögliche Komplikationen ist die Entzündung des Bruchinhaltes. Die Untersuchung durch den Arzt erfolgt meistens im Liegen. Der Als akute Thrombophlebitis zu behandeln oder die Ärztin legt dabei eine Hand in die Leistenregion und versuchen eine Vorwölbung, Verdickung oder auch eine Lücke in der Bauchwand zu ertasten.

Um die Untersuchungsbedingungen zu verbessern, kann die Patientin husten oder die Bauchdecke anspannen. Etwaige Leistenhernien treten dann deutlicher hervor.

Trotzdem kann die Diagnose eines Leistenbruchs ohne hervortretenden Bruchsack bei Frauen schwierig sein. Die Diagnose kann durch eine Ultraschalluntersuchung oder in komplizierteren Fällen auch durch eine Magnetresonanztomografie MRT gesichert werden. Ein Leistenbruch muss aufgrund der Gefahr einer Inkarzeration operativ versorgt werden. Die Operation des Leistenbruchs findet in drei Schritten statt.

Im ersten Schritt wird ein Schnitt in der Leiste gemacht, die Muskelwand durchtrennt und der Bruchsack aufgesucht. Im zweiten Schritt wird der Bruchsack eröffnetdann wird der Bruchinhalt in den Bauchraum zurückverlagert und der Bruchsack durch Nähte verschlossen. Im dritten Schritt wird die Bruchpforte verschlossen. Der Bruchpfortenverschluss erfolgt nach dem Prinzip der Verstärkung der Hinterwand des Leistenkanals.

Die Hinterwand des Leistenkanals liegt zum Abdomen hin und kann durch zwei verschiedene Methoden verstärkt werden. Bei Frauen kann der Leistenkanal fest um das Gebärmutterband verschlossen werden oder das Lig. Eine andere OP-Technik erreicht die Verstärkung durch eine spannungsfreie Implantation eines Kunstoffnetzeswas entweder in einer offenen oder einer laparoskopischen Operation geschehen kann.

Diese Technik wird beispielsweise in der OP nach Liechtenstein verwendet. Wie lange genau die Operation einer Leistenhernie dauert hängt von der Art des Eingriffs ab. Dabei werden offene und laparoskopische minimal-invasive Verfahren unterschieden. Im Durchschnitt beträgt die reine Operationsdauer etwa eine halbe Stunde. Dabei ist jedoch zu beachten, dass vor der OP eine Operationseinleitung des Patienten notwendig ist und nach der OP ein zusätzlicher Aufenthalt im Aufwachraum noch Zeit die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern. Dadurch ist die insgesamte Dauer der Operation deutlich länger.

Eine Operation ist bei einer Leistenhernie nicht immer notwendig. Symptomatische Leistenhernien werden in der Regel operiert. Eine Ausnahme stellt die Einklemmung eines Bruchsacks dar, welche in jedem Fall sofort operiert wird. Es werden offene von minimal-invasiven laparoskopischen Operationstechniken unterschieden:. Während einer Schwangerschaft besteht ein erhöhtes Risiko für einen Leistenbruch.

Grund ist der erhöhte Druck innerhalb der Bauchhöhle sowie eine Schwäche der Bauchwandmuskulatur. Durch den ständig vorliegenden Druck im Bauch, welcher stetig steigt, kommt es zu einem Nachlassen der Bauchdecke, durch welche der Darm hervortritt. Die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern Weiteren werden die typischen Schwachstellen durch eine Abnahme der Festigkeit der Muskulatur zusätzlich geschwächt.

Daher kommt es bei Schwangeren häufiger zu einem Leistenbruchwelcher meist bei einer Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung oder durch eine gegebene Symptomatik auffällig wird. Leistenhernien während der Schwangerschaft werden in der Regel nicht oder erst nach der Geburt operativ behandelt. Da ein solcher Leistenbruch fast immer durch die Schwangerschaft verursacht wird, verschwindet dieser Auslöser nach der Geburt, weshalb man oftmals abwartet.

Bessert sich die Symptomatik nach der Geburt nicht, so ist eine Operation angebracht. Kommt es während der Schwangerschaft zu Komplikationen oder zu starken Schmerzenso wird die Hernie vorzeitig operiert.

Dort begleitete der Bruchsack unter anderem das Gebärmutterband Ligamentum teres uteriwelches von der Gebärmutter aus zu den Schamlippen zieht. Indirekte Leistenhernien können angeboren oder im Laufe des Lebens erworben sein. Deswegen ist eine Leistenhernie beim Mann deutlich häufiger vorzufinden. Die Hernie tritt dabei also nicht durch den inneren Ring in den Leistenkanal ein, sondern begleitet diesen erst im Verlauf.

Direkte Leistenbrüche sind immer, meist durch die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern erhöhten Druck, erworben. So wird die typischerweise beim Menschen bestehende Schwachstelle in der Muskulatur genannt, welche sich relativ mittig auf dem Bauch projiziert.

Angeborene Leistenhernien treten vor allem bei Neugeborenen die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern Kleinkindern auf. Während der Embryonalentwicklung kommt es zu einem Absenken von Strukturen, welche in den Leistenkanal ziehen und diesen durchqueren.

Dabei kommt es zu einer Mitnahme des Bauchfellswodurch eine natürliche Verbindung zwischen Bauchhöhle und Leiste entsteht. Die Verbindung verwächst normalerweise sehr früh. Bleibt sie jedoch bestehen, so kommt es schon früh zu einer Leistenhernie, welche meist durch eine gerötete Schwellung auffällig wird. Angeborene Leistenhernien sind somit immer indirekte Hernienda sie sich ihren Weg durch den inneren Ring des Leistenkanals bahnen.

Dabei sind etwa zwei Drittel indirekte Leistenhernien und ein Drittel direkte Leistenhernie. Dies ist wahrscheinlich auf embryonalentwicklungsbedingte Ursachen zurückzuführen und hängt vermutlich mit der Weite des Leistenkanals zusammen.

Bei den direkten Leistenhernien wird bei der Wahrscheinlichkeit des Auftretens nicht in rechts und links unterschieden. Die Untersuchung einer Leistenhernie erfolgt sowohl im Liegen als auch im Stehen und wird in eine Inspektion begutachten und eine Palpation tasten eingeteilt. Zunächst wird beobachtet, ob im Stehen eine Vorwölbung oder Asymmetrie besteht.

Das typische Anzeichen für einen Leistenbruch ist eine sicht- und tastbare Schwellung. Diese befindet sich meist in der Leistenregion, kann sich jedoch im späteren Stadium bei Frauen in den Schamlippen zeigen. Neben der Schwellung kommt es häufig zu einem Ziehen in der Leistenregion, dass durch einen erhöhten Druck im Bauch z.

Seltener werden auch stärkere Ruheschmerzen beschrieben, welche ebenfalls in der Leiste auftreten. Vor allem bei jüngeren Patienten werden Leistenhernien meist selbst erkannt. Bei Kleinkindern und Babys werden sie oftmals durch die Mutter oder den Vater bemerkt. Es ist sehr sinnvoll auf Veränderungen des eigenen Körpers zu achten, da man selbst immer die beste Übersicht hat und demnach schon kleine Veränderungen bereits früh bemerkt werden können.

Eine letztendliche Diagnose kann jedoch nur der Arzt stellenweshalb ein Arztbesuch in jedem Fall innerhalb kürzerer Zeit erfolgen sollte. Eine Manipulation erfolgt beispielsweise durch das Betasten der Hernie oder durch Pressversuchewelche den Druck im Bauch erhöhen, die Ursachen von Krampfadern in der Leiste bei Männern.

Kommt es zu einem Anstieg der Schmerzen innerhalb kurzer Zeit mit eventuell zusätzlichem Auftreten von Übelkeit und Erbrechenso sollte sofort ein Arzt oder eine Notaufnahme aufgesucht werden, da es sich um eine Einklemmung des Bruchsacks und somit einen Notfall handeln könnte. Entdeckt werden Hernien jedoch meist durch den Hausarzt oder Gynäkologen. Diese entscheiden entweder selbst darüber, ob eine Operation notwendig ist und überweisen den Betroffenen im Falle einer Notwendigkeit zum Chirurgen oder überweisen den Patienten direkt zum Chirurgen.

Dieser wählt das Verfahren aus und führt die Operation durch. Die Nachsorge wird wiederum durch den jeweiligen Hausarzt übernommen. Im Vergleich zu anderen Seiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen persönlich auf alle Kritikpunkte ein und versuchen die Seite stets zu verbessern.

An dieser Stelle bedanken wie uns bei allen Unterstützern unserer Arbeit. Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie:. Untersuchung auf eine Leistenhernie Was sind die typischen Anzeichen? Kann ich einen Leistenbruch auch selbst erkennen?

Weitere Informationen von möglichem Interesse. Bei Frauen sind Leistenhernien wesentlich seltener zu beobachten. Test Leistenbruch Haben Sie einen Leistenbruch? Es werden offene von minimal-invasiven laparoskopischen Operationstechniken unterschieden: Oops, an error occurred!

Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie:


OP Venenoperation Venenschwäche Krampfadern Dr. Jürgen Müller Gefäß- und Thoraxchirurgie

Related queries:
- wie gesund Creme von Krampfadern bestellen
Ursachen von Ziehen in der Leiste. Für die Beschwerden kommen verschiedene Ursachen wie z.B. eine Reizung, Entzündung oder ein eingeklemmter Nerv in Betracht.
- oberflächliche Thrombophlebitis der unteren Extremitäten Symptome
Der Leistenbruch ist, wie alle Bauchwandbrüche, ein Hervortreten von Inhalt aus der Bauchhöhle durch das innere Bindegewebsblatt, das die Bauchhöhle begrenzt.
- offene Wunden
Bei Frauen ist die indirekte (oder auch laterale) Leistenhernie häufiger, der Bruchsack tritt dabei am inneren Leistenring, einer muskelschwachen Stelle der.
- Heimtrainer und Krampfadern an den Beinen
Schmerzen oder Ziehen im Unterleib oder Unterbauch können vielfältige Ursachen haben – je nachdem, ob sie akut oder chronisch, bei Frauen oder Männern auftreten.
- Brennnessel-Brühe von Krampfadern
Bei Frauen ist die indirekte (oder auch laterale) Leistenhernie häufiger, der Bruchsack tritt dabei am inneren Leistenring, einer muskelschwachen Stelle der.
- Sitemap